Angebote zu "Kunststoff" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG), Kommentar
159,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vertiefte Erläuterungen aus erster HandZum Werk- Der neue große Kommentar für die Praxis bietet eine wissenschaftlich vertiefte und detaillierte Erläuterung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG), mit dem die europäische Abfallrahmenrichtlinie in deutsches Recht umgesetzt wurde. Bereits berücksichtigt sind die Änderungen durch Art. 3 des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen vom 8.4.2013. Ziel des KrWG Gesetzes ist eine Verbesserung des Umwelt- und des Klimaschutzes sowie der Ressourceneffizienz in der Abfallwirtschaft. Die Kreislaufwirtschaft wird verstärkt auf Abfallvermeidung und das Recycling ausgerichtet. Die Aufteilung der Entsorgungsverantwortung zwischen privater und öffentlich-rechtlicher Entsorgung wird EU-rechtskonform ausbalanciert.Das KrWG ist die Nachfolgeregelung zum früheren Kreislaufwirtschafts-/Abfallgesetz (KrW-/AbfG), das außer Kraft getreten ist. Es enthält eine neue, fünfstufige Abfallhierarchie (Abfallvermeidung, Wiederverwendung, Recycling, sonstige Abfallverwertung, Abfallbeseitigung). Alle zentralen Begriffsdefinitionen wie Abfall, Verwertung, Abfallerzeuger und Abfallbesitzer sind europarechtlich harmonisiert worden.Über 20 renommierte Autoren aus Wissenschaft und Praxis informieren umfassend über Inhalt und Bedeutung des neuen Rechts. Ausführlich berücksichtigt werden dabei die europarechtlichen Vorgaben.Wesentliche Inhalte der Neuregelung sind:- Die Präzisierung des Abfallbegriffs durch die Regelung zu Nebenprodukten (4 KrWG) und zum Ende der Abfalleigenschaft (5 KrWG)- Die Vorgaben der fünfstufigen Abfallhierarchie (6, 7, 8 KrWG)- Neue Pflicht zur Getrenntsammlung von Bioabfällen sowie von Papier-, Metall-, Kunststoff und Glasabfällen (11, 14 KrWG)- Neuregelung der von der Privatwirtschaft organisierten freiwilligen Qualitätssicherungssysteme für die Verwertung von Bioabfällen und Klärschlamm (12 KrWG)- Einführung neuer Recyclingquoten für Siedlungsabfälle sowie Bau- und Abbruchabfälle (14 KrWG)- Die kommunalen Entsorgungsaufgaben werden neu geregelt (17, 18 KrWG)- Die Anforderungen an gewerbliche und gemeinnützige Sammlungen werden neu geregelt (17 Abs.2,18 KrWG)- Neuordnung von Anzeige- und Erlaubnispflichten für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen unter Ausrichtung am Gefahrenpotential der Abfälle (53, 54 KrWG)- Die Zertifizierung von Entsorgungsfachbetrieben wird neu geregelt (56, 57 KrWG)- Neue Ermächtigungsgrundlage für eine Wertstoffverordnung, die Weiterentwicklung der früheren Verpackungsverordnung (Stichwort: "Einheitliche Wertstofftonne").- Neue Ermächtigungsgrundlage für die Erstellung von Abfallvermeidungsprogrammen durch Bund und Länder (33 KrWG)- Kommentiert sind auch die Änderungen der-3 43, 47, 49, 52, 56, 60, 61, 69 KrWG sowie der Anlage 3 durch Art. 3 des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen v. 8.4.2013.Vorteile auf einen Blick- wissenschaftlich vertiefte Kommentierungen für die Lösung komplexer Fälle- aus erster Hand: Der Mit-Herausgeber Dr. Frank Petersen, Referatsleiter Abfallrecht im BMU, ist der "Vater des Kreislaufwirtschaftsgesetzes"- sorgfältige und ausführliche Berücksichtigung der europarechtlichen VorgabenAutorenKommentiert von den Herausgebern und von Prof. Dr. Thorsten Attendorn, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Dortmund, Prof. Dr. Christian Calliess, Freie Universität Berlin, Rechtsanwalt Dr. Martin Dieckmann, Hamburg, Kathrin Dingemann, Freie Universität Berlin, Dr. Jean Doumet, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn, Prof. Dr. Wilfried Erbguth, Universität Rostock, Rechtsanwalt Dr. Frank Fellenberg, Berlin, Rechtsanwältin Dr. Manuela Hurst, Leverkusen, Rechtsanwalt Dr. Ulrich Karpenstein, Bonn, Dr. Ulrich Klein, Umweltministerium Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Michael Kotulla, Universität Bielefeld, Dr. Alexis v.Komor

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Peter Weber, 2 Bde.
128,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Studium an der Fachhochschule in Hamburg, Bereich Gestaltung lässt Peter Weber (geb. 1944) das konkrete Kunstschaffen nicht mehr los. Die Op-Art und der imaginäre Raum bestimmen seine frühen Jahre als Maler, aber schon bald fasziniert ihn die mathematische Vielfalt der Technik Faltung. Neben Filz und Papier verwendet der Künstler auch Materialien wie Leinwand, Baumwolle, Kunststoff und Stahl - immer unbeschnitten im Ganzen. Das Werkverzeichnis versammelt in Band 1 die sieben Haupt-Werkgruppen mit erläuternden Aufsätzen. Band 2 listet chronologisch über 1700 Werke aus allen Schaffensperioden auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Peter Weber, 2 Bde.
128,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Studium an der Fachhochschule in Hamburg, Bereich Gestaltung lässt Peter Weber ( 1944) das konkrete Kunstschaffen nicht mehr los. Die Op-Art und der imaginäre Raum bestimmen seine frühen Jahre als Maler, aber schon bald fasziniert ihn die mathematische Vielfalt der Technik Faltung. Neben Filz und Papier verwendet der Künstler auch Materialien wie Leinwand, Baumwolle, Kunststoff und Stahl - immer unbeschnitten im Ganzen. Das Werkverzeichnis versammelt in Band 1 die sieben Haupt-Werkgruppen mit erläuternden Aufsätzen. Band 2 listet chronologisch über 1700 Werke aus allen Schaffensperioden auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Fachgerechtes Wechseln von Wendeschneidplatten ...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2016 im Fachbereich AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Mechanische Berufe, Metall und Kunststoff, Note: 1,3, Fachhochschule Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Auszubildende soll selbständig, unter Beachtung der Umwelt und Unfallverhütungsvorschriften, Schneidplatten wechseln. Ausserdem sind die Qualitätsanforderungen an eine Wendeschneidplatte zu beachten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Trend oder Zukunft: Daten als zentraler Gegenst...
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,3, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, Veranstaltung: Technikjournalismus/PR, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Data is the new oil'. So lautet der Titel eines Blog-Eintrags des Werbefachmanns Michael Palmer, den er im November 2006 geschrieben hat. Im Bild dieser Metapher behauptet Palmer, dass unbearbeitete Daten wertlos seien. Erst nachdem man sie bearbeitet habe, entstünden aus ihnen nützliche Produkte, so wie aus Öl Benzin oder Kunststoff hergestellt wird. Mit der Aufdeckung des Spesenskandals im Mai 2009 sorgte der britische 'Guardian' für Aufsehen: Die Zeitung stellte 458.832 Seiten Spesenabrechnungen von Parlamentsabgeordneten auf ihre Internetseite und bat um die Hilfe ihrer Leser. Per Zufallsgenerator konnte man sich eine Abrechnung anzeigen lassen, um sie im Anschluss zu bewerten. Fand der Leser Ungereimtheiten oder war er der Meinung, eine solche gefunden zu haben, konnte er die Abrechnung per Klick auf den 'Investigate this!'-Button zur Prüfung der Redaktion des Guardian vorlegen. Das Ergebnis der Kooperation: Die Resonanz war beeindruckend und die Journalisten fanden - dank der Hinweise der Leser - zahlreiche überhöhte Spesenabrechnungen. Mehrere Abgeordnete und Minister traten daraufhin zurück; der Abgeordnete David Chaytor wurde im Januar 2011 von einem Londoner Gericht zu einer Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt. Mit dem Spesenskandal wurde erstmals deutlich, wie Daten den Journalismus verändern können. Dank der globalen Vernetzung sowie der zunehmenden Menge an numerischen Daten in Produktion und Verarbeitung von Informationen und Technologien wie GPS und mobilem Internet, rücken Daten immer mehr in den Fokus. So ist es auch im Fall des Datenartikels 'Verräterisches Handy', der aus der Zusammenarbeit von 'Zeit Online' und 'OpenDataCity' entstand und 2011 mit dem 'Grimme Online Award' ausgezeichnet wurde. Für das Projekt hat Politiker Malte Spitz bei der Deutschen Telekom sechs Monate seiner Vorratsdaten eingeklagt und sie Zeit Online zur Verfügung gestellt. Auf Basis dieser Daten entstand eine interaktive Karte, auf der man alle Aufenthaltsorte, Telefonate und SMS von Malte Spitz einsehen kann. Wie man anhand der zwei Beispiele sehen kann, sind Daten bereits dabei, den Journalismus zu verändern. Der Guardian hat sogar eine eigene Rubrik in seinem Onlineauftritt eingerichtet, den Datablog samt Datastore. Dank des wachsenden Aufkommens an Daten dürfte das allerdings erst der Anfang sein. Daten rücken zunehmend in den Fokus und werden ein zentraler Gegenstand der journalistischen Geschichte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Prozessanalytik
240,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten Jahren hat sich der Trend zu einer hoheren Komplexitat in der Fertigung industrieller Guter verstarkt. Optische und spektroskopische Methoden zur Prozessanalytik sind sehr schnell, messen beruhrungslos und damit zerstorungsfrei. Mit geringem Aufwand wird so eine hundertprozentige Kontrolle bei der Qualitatsprufung moglich. Kernpunkt einer neuen Strategie ist der Einsatz von analytischen Online-Methoden als Qualitatskontrolle sowie die Kombination dieser Techniken mit den Methoden der Datenanalyse zur Steuerung von Produktionsprozessen. Das Buch liefert sowohl einen Uberblick uber die industriell bedeutenden Analyseverfahren als auch praktische Beispiele zur Einfuhrung der Online-Analytik in den industriellen Alltag. Damit wird die gesamte Prozess- und Fertigungsindustrie angesprochen - von der chemischen, pharmazeutischen, biotechnologischen und verfahrenstechnischen Industrie bis zur Kunststoff-, Automobil- und der klassischen Fertigungsindustrie. Nach einer Lehre als Chemielaborant, einem Chemie-Ingenieurstudium an der Fachhochschule Reutlingen und einem Chemiestudium an der Universitat in Tubingen hat Rudolf W. Kessler 1980 am Institut fur Physikalische Chemie in Tubingen promoviert. Seine berufliche Laufbahn fuhrte ihn uber die Forschung bei Daimler Benz 1985 an die Fachhochschule Reutlingen. Als Grundungsdirektor des Institutes fur Angewandte Forschung 1990 und dessen Leiter bis zum Jahr 2000 war er ma?geblich am Aufbau der Prozessanalytik in Forschung und Lehre der Hochschule Reutlingen beteiligt. Zahlreiche nationale und viele internationale Projekte, sowie Forschungsaufenthalte in China, USA, England und vor kurzem auch wieder ein Jahr in der Industrie haben den Praxisbezug der Lehre und der Forschung auf dem Gebiet der optischen Online-Spektroskopie hergestellt. Seit einigen Jahren beschaftigt sich Rudolf W. Kessler auch mit der Nahfeldspektroskopie und dem &quote;Chemical Imaging&quote; von Werkstoffen und Oberflachen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Anreißen mit dem Höhenreißer (Unterweisung Indu...
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2005 im Fachbereich AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Mechanische Berufe, Metall und Kunststoff, Note: 90%, Fachhochschule Südwestfalen; Abteilung Soest (Maschinenbau), Veranstaltung: AdA Seminar, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der zu Unterweisende, Herr P., ist 17 Jahre alt und befindet sich zur Zeit im ersten Quartal des ersten Ausbildungsjahres zum Industriemechaniker mit der Fachrichtung Produktionstechnik. Der Auszubildende hat die Realschule nach der Klasse zehn mit guten bis befriedigenden Ergebnissen abgeschlossen und somit die Fachoberschulreife erreicht. Direkt im Anschluss ist er die o.g. Ausbildung in unserem Betrieb angetreten. Im Betrieb ist Herr P. der einzige Auszubildende im ersten Lehrjahr. Neben ihm gibt es noch einen Auszubildenden im dritten Lehrjahr. Die Ausbildung verläuft wie üblich nach dem Schema des Dualen Systems, d.h. das erlernen des theoretischen Stoffes erfolgt am Berufskolleg, das erlernen der praktischen Fertigkeiten im Betrieb. Die Lern- und Leistungsfähigkeit des Auszubildenden ist mit gut zu bewerten. Er besitz ausserdem ein gutes Auffassungsvermögen, so dass er ihm übertragene Arbeiten schnell erfassen und in der Praxis umsetzen kann. Ausserdem ist er in der Lage einmal erlerntes auf andere Aufgabenstellungen zu übertragen. Seine Konzentrationsfähigkeit ist allerdings verbesserungswürdig. Hierdurch neigt er zu mangelnder Sorgfalt und vermeidbaren Flüchtigkeitsfehlern. Sein Lernverhalten ist als haptisch zu bezeichnen. Das soziale verhalten des zu Unterweisenden ist als vorbildlich zu bewerten. Er zeigt sich stets hilfsbereit und ist Mitarbeitern und Vorgesetzten gegenüber immer freundlich und aufgeschlossen. Der Auszubildende ist gegenüber neuen Aufgabenstellungen stets motiviert und interessiert. Er beweist bisher immer grossen Ehrgeiz mit neuen Aufgaben möglichst rasch selbstständig zu recht zu kommen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Wearable Computing Technology. Intelligente Unt...
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Note: 1,0, Fachhochschule Oberösterreich Standort Hagenberg, Veranstaltung: Mensch Maschine Interaktion, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Vielzahl an erwerbstätigen Personen in der Industrie widmet etliche Arbeitsstunden zeitaufwändigen Dokumentationen, mühseligen Routinearbeiten und langwierigen Informationsbeschaffungen. Zudem leiden immer mehr ArbeiterInnen an Belastungen durch monotone Bewegungsabläufe, Hitze, Staub und Lärm. Mithilfe von Wearable Computing Technology, könnten Personen zukünftig länger fit bleiben, beiläufig bei ihren Tätigkeiten unterstützt und von unproduktiven Handlungen entlastet werden. Bei dieser Technologie handelt es sich um am Körper tragbare Elemente, wie z.B.: Uhren, Brillen oder Handschuhe, die IT-Systeme beinhalten. Diese wissenschaftliche Arbeit untersucht, die potentiellen Einsatzmöglichkeiten von Wearables zur unterstützenden Nutzung in der Industrie. Hierbei liegt vor allem der Fokus auf bereits durchgeführten Pilotprojekten sowie möglichen Anwendungsszenarien. Ersten Ergebnissen zu Folge, könnten in der Instandhaltung beispielsweise Datenbrillen zur schnelleren Inspektion und Fehlerbehebung bei Anlagen oder zur multimedialen ExpertInnenkonsultation eingesetzt werden. Infolgedessen könnte durch die 'virtuelle' Anwesenheit dieses/dieser Experten/Expertin, ein gemeinsamer Zugriff auf Informationen ermöglicht und folglich eine Maschine effizienter und kostensparender überprüft werden. Hinzukommend präsentiert diese Arbeit die Ergebnisse einer durchgeführten empirischen Studie. Diese beschäftigt sich tiefergehend mit der Akzeptanz der End-UserInnen, TeamleiterInnen und Vorgesetzten eines Automobil- und Kunststoff/Schaumstoffindustriebetriebes. Diese Studie verdeutlicht, wie präsent das Thema 'Wearables' bereits in der Industrie ist und wie durchaus gross das Interesse der potentiellen NutzerInnen bereits ist. Es wird aufgezeigt, dass unter anderem ein ersichtlicher Mehrwert sowie ein weitgehender Schutz der Privatsphäre gewährleistet sein muss, um die Nutzungswahrscheinlichkeit bei den ProbandInnen und die Akzeptanz dieser Systeme im Unternehmen zu erhöhen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Rapid Technologie - Neue Möglichkeiten für Unte...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Note: 1,3, DIPLOMA Fachhochschule Nordhessen; Zentrale, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Mit Laser- oder Tintenstrahldruckern Dokumente oder Fotos auszudrucken ist mittlerweile alltäglich. Die dafür notwendigen Geräte sind für wenig Geld zu haben und praktisch in jedem computerisierten Haushalt zu finden. Jetzt zeichnet sich der Schritt in die dritte Dimension ab: 'Drucker', die in der Lage sind, dreidimensionale Gegenstände aus Kunststoff oder Metall zu produzieren.' Heute ist Rapid Technologie vorwiegend in Industrieunternehmen im Einsatz, wo sie verwendet wird, um schnell und kostengünstig aus dreidimensionalen Datensätzen dreidimensionale Prototypen und Muster zu erstellen oder Kleinserien zu produzieren. In der Zukunft wird Rapid Technologie aber wohl auch in normalen Haushalten zu finden sein. 'Alltagsgegenstände' - vor allem solche aus Kunststoff - kauft man dann nicht mehr im Laden. Stattdessen lädt man sich die entsprechende dreidimensionale CAD-Datei aus dem Internet und 'druckt' sich das gewünschte Teil aus. Natürlich beschränkt sich das nicht nur auf Gebrauchsgegenstände, auch einfache Ersatzteile liessen sich auf diesem Weg schnell besorgen.' Gerade vor dem Hintergrund immer kürzerer Produktlebenszyklen, wachsender Produktkomplexität, steigender Individualität der Produkte und kleineren Serien werden Rapid Manufacturing Verfahren in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Für Unternehmen aller Branchen eröffnen sich mit dieser neuen Technologie neue Möglichkeiten, da die Einsatzgebiete vielfältig sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot